Von der Schulbank zum verantwortungsvollen Leistungsträger. Nach nur wenigen Jahren steht Paul Neumann dort, wo er schon immer hinwollte: ganz oben.

  • Paul Neumann

Paul Neumann ist seit 2008 GAUDLITZianer. 2014 übernimmt er, zwei Jahre nach Abschluss seiner Ausbildung, die stellvertretende Leitung der Abteilung Wartung in unserem Werkzeugbau. Der waschechte Franke wird seinem Vorgesetzten nach dessen Rentenantritt in die Abteilungsleitung folgen.

Warum hier und nicht woanders?

Für mich ist Heimat ein sehr wichtiger Faktor bei der Berufswahl. Es ist schön in Franken zu wohnen, in einem überschaubaren und abwechslungsreichen Umfeld, fernab von Großstadtstaus und -stress. Coburg ist eine tolle Stadt, besonders die Veste hat es mir angetan.

Warum haben Sie sich bewusst für GAUDLITZ entschieden?

Ich hatte auch Angebote anderer, größerer Firmen im Coburger Raum. Bei einer von ihnen habe ich ein Praktikum absolviert, jedoch fühlte ich mich dort nicht so richtig wohl. Bei GAUDLITZ hat mich die Atmosphäre von Anfang an begeistert. Bei einer Führung überzeugte mich der Ausbildungsleiter, Herr Armann, durch seine sympathische Art, das Unternehmen zu präsentieren. Und wie man sieht, hat mich mein erster Eindruck nicht getäuscht. Das Unternehmen passt zu mir und ich zu ihm.

Ist es Ihnen schwer gefallen so kurz nach der Ausbildung Verantwortung zu übernehmen?

Der Umgang mit Verantwortung war natürlich zu Beginn besonders schwierig und ungewohnt. Man wird quasi ins kalte Wasser geworfen und muss lernen, die eigenen Entscheidungen zu treffen. Allerdings haben mir Chef und Kollegen in dieser Zeit sehr geholfen. Jeder ist für den anderen da und bringt seine Fähigkeiten ein. Mittlerweile ist Verantwortung für mich ein selbstverständlicher Bestandteil meiner Arbeit. Ohne sie wäre es keine Herausforderung.

Was fasziniert Sie an Ihrem Job?

Hier machst du nie das Gleiche. Jedes Werkzeug ist anders, jeder Kundenauftrag eine neue Herausforderung, sein Können unter Beweis zu stellen. Ein abwechslungsreicher Job mit tollen, erfahrenen Kollegen, die ihr Wissen gerne teilen aber auch erwarten, dass man sich ins Zeug legt.

  • Laura Krett, Florian Schubert, Dieter Sonnefeld

Sie stehen sinnbildlich für den Know-how-Transfer und das gute Zusammenspiel der Generationen bei GAUDLITZ: Laura Kett, Dieter Sonnefeld und Florian Schubert.

  • Dieter Sonnefeld

Dieter Sonnefeld ist seit 1965 im Unternehmen tätig. Eine lange Zeit, in der er seine Leidenschaft für Präzision in tausende Werkzeuge einbringen konnte.