Der Mann, der immer da ist.

Walter Franz feiert sein 50-jähriges Dienstjubiläum. Kein anderer verkörpert GAUDLITZ mehr als das sympathische Urgestein...

„Es war einmal…“ so beginnen viele Märchen und Legenden. Keinesfalls ein Märchen, sondern in der Tat eine Legende ist unser Entwicklungsleiter Walter Franz. Bereits im Alter von dreizehn Jahren nach einem Betriebsrundgang war er der festen Überzeugung: „Ja, ich möchte unbedingt zu GAUDLITZ“. Kurze Zeit später stand er als junger Bub in der Lehrwerkstatt und eine unvergleichliche Karriere nahm seinen Anfang:

Seine Ausbildungszeit als Werkzeugmacher empfindet Walter Franz als sehr intensiv: „Wenn man mal Mist gebaut hat, hatte das Konsequenzen. Es war aber immer fair. Ich hatte gute Ausbilder. Die Chemie hat einfach gestimmt.“ Das Gefühl gebraucht zu werden und ein wichtiger Bestandteil der GAUDLITZ-Familie zu sein, verbindet ihn seit jeher, egal ob er in Coburg als Messtechniker, später als Leiter des Messzentrums oder in Wuxi tätig war. Praxis aneignen, etwas anpacken und zusammen erreichen sind seine Leitlinien, neue technische Herausforderungen und Prozesse erfolgreich umsetzen seine Sternstunden. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter schätzt sein unglaubliches Wissen und seine Erfahrung. Man kann sich auf Franz verlassen.

Die Affinität zu technischen Fragen mit all ihren Facetten zeigt sich nach wie vor auch noch heute: Wenn Walter Franz liest, dann meist Literatur technischer Natur. Er hinterfragt Dinge, sucht Lösungen.

Entspannung findet er abseits der Stadt in seiner Scheune, die ebenfalls „allerlei technisches Gerät“ bietet. Außerdem wandert der Vater von drei Kindern und zwei Enkeln gerne, aber dann schon lieber „anspruchsvollere Routen und manchmal in Verbindung mit Geocaching“.

Jungen Menschen, die etwas erreichen wollen, gibt Franz mit auf den Weg: „Seid neugierig, seid kommunikationsbereit, seht euch die Welt an! – Dann steht euch alles offen.“

Ohne Walter Franz wäre GAUDLITZ nicht das, was es jetzt ist: Ein weltweit erfolgreiches Unternehmen, das wächst und wächst. Gemeinsam feiern sie „Goldene Hochzeit“: „Danke, Walter!“

 

Foto: Martin Rehm